Preise

Über Geld spricht man nicht? Doch, ich schon, das ist nur fair.

Für Sie stehen unterschiedliche Preismodelle zur Verfügung:

Der Wortpreis: Wenn ich Ihnen Texte schreibe, die keinen oder nur wenig Rechercheaufwand nach sich ziehen, können wir uns auf einen Wortpreis einigen. Dieser beträgt 10 Cent zuzüglich Umsatzsteuer.

Der Stundensatz: Es liegt auf der Hand – wenn ich zunächst zu einem Thema intensiv recherchieren oder mich erst aufwändig einlesen muss, macht es keinen Sinn, pro Wort abzurechnen. Gleiches gilt für kreative Prozesse wie etwa das erstellen von Slogans. Auch hier kann es keinen angemessenen Wortpreis geben. Kurzum: Wenn eine Abrechnung auf Basis von Wortpreisen nicht passt, berechne ich einen Stundensatz von 70,- Euro zuzüglich Umsatzsteuer.

Pauschalen/Rabatte:  Für bestimmte Aufträge kommen auch pauschale Preise in Betracht. Schreibe ich Ihnen zum Beispiel regelmäßig Texte, die 500 Wörter plus minus einige mehr oder weniger beinhalten, können wir uns gerne auf einen Pauschalpreis einigen. Das erleichtert die Sache für uns beide, denn ich muss nicht jeden Text neu berechnen und Sie haben mehr Planungssicherheit durch eine konkrete Zahl, mit der Sie kalkulieren können.

Rabatte sind denkbar, wenn es um regelmäßige Texte geht, deren Umfang für mich eine konkrete Planungssicherheit bedeuten. hier kommen ich Ihnen gerne entgegen, sodass wir beide etwas davon haben.